+90 542 234 00 34 [email protected]

Haaartransplantation ohne Rasur

Schnell wieder gesellschaftsfähig sein – das wünscht sich so mancher Patient nach der Haartransplantation. Gerade bei Frauen wiegt der Verlust der Haarpracht schwer – selbst wenn er nur vorübergehend ist. Schließlich sind volle gesunde Haare ein Symbol von Jugend und Weiblichkeit. Nicht umsonst arbeitet die moderne ästhetische Medizin konsequent an innovativen Transplantationstechniken ohne Rasur.

Haartransplantation ohne Rasur – der Mittelweg

Patienten, für die eine Komplettrasur nicht infrage kommt, weichen häufig auf die Teilrasur aus. Möglich macht es die fortschrittliche FUE Methode. Dank ihrer schonenden und hochpräzisen Arbeitsweise muss der behandelnde Chirurg lediglich den Spenderbereich rasieren, nicht wie zuvor den gesamten Kopf. Schritt für Schritt entnimmt er die vereinbarte Menge an Follikel und fügt sie in den Empfängerbereich ein.

Besonders gut geeignet ist das intelligente Verfahren für Patienten mit langen Haaren am Hinterkopf. Schließlich gilt der Hinterkopf aufgrund seiner Immunität gegen des Haarausfall-Hormon Dihydrotestosteron (DHT) als ideale Spenderzone. Nach der Transplantation decken die restlichen langen Haare am Hinterkopf das Entnahmezentrum geschickt ab.

Die abrasierten Stellen sind nicht mehr zu erkennen. So verlässt der Patient die Klinik mit einem modernen Undercut, einer unauffälligen Trendfrisur, die ihn schnell wieder voll gesellschaftsfähig macht. Speziell für Männer ist die Teilrasur damit ein guter Kompromiss zur Komplettrasur. Selbstverständlich können aber auch Frauen die angesagte Frisur problemlos tragen.

Die Haartransplantation ohne Rasur – die Alternative zur Teilrasur

Wer sich auch mit der Teilrasur nur schwer anfreunden kann, profitiert von den beachtlichen technischen Fortschritten der ästhetischen Chirurgie. Dank einer neuen revolutionären Form der FUE, der sogenannten Unshaven-Methode, wird sowohl im Spender- als auch im Empfängerbereich von einer Rasur abgesehen. Wie ist das möglich?

Der Schaft von jeder ausgewählten Haarfollikel wird mit einer Spezialschere gekürzt und erst danach entnommen und transplantiert. Hierzu verwendet der Chirurg eine halboffene zylindrische Nadel mit einem Durchmesser von 0,7 bis 0,95 Millimeter, deren offenes Ende die entnommenen Grafts geschickt im Nadelinneren aufnimmt. Im Anschluss dreht der Mediziner die Haarwurzel, sodass der Schnitt mühelos 360 Grad erreicht. Dadurch wird die Haut mit abgetrennt und die Follikel kann ungehindert in den Empfängerbereich transplantiert werden. Allerdings ist die Methode sehr aufwendig, sodass sie deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt als die gewöhnliche FUE Technik.

Zugleich reduzieren die kleinteiligen Arbeitsschritte die Menge an zu transplantierenden Grafts. Es können weniger verpflanzt werden als bei anderen Methoden. Auch preislich macht sich der Mehraufwand bemerkbar. Im Vergleich zur herkömmlichen FUE ist die medizinische Neuheit deutlich kostspieliger. Trotzdem lohnt sich der raffinierte Eingriff.

Schließlich macht er die Haartransplantation für Dritte nahezu unsichtbar. Der Patient kann seinen Alltag wie gewohnt fortsetzen, ohne die ästhetische Behandlung rechtfertigen zu müssen.

Was gilt es bei der Haartransplantation ohne Rasur zu beachten?

Haartransplantationen ohne Rasur sind ein anspruchsvolles ästhetisches Handwerk. Nur die erfahrensten Chirurgen können die Spuren des Eingriffs nahezu verschwinden lassen. Einer von ihnen ist Dr. Cinik. Seit 2002 gibt er sich ganz der plastischen Chirurgie hin. Als Spezialgebiet hat der renommierte Mediziner die Haartransplantation gewählt.

Über 12 Jahre schon lässt Dr. Cinik an seiner Klinik in Istanbul Haarträume wahr werden. Innovation hat für ihn dabei oberste Priorität. Nicht umsonst bildet er sich stetig weiter. Bei der rasurlosen Haartransplantation ist es nicht anders. Von der FUE mit Teilrasur bis hin zur Unshaven-Methode – Dr. Cinik hat die Haartransplantation Türkei verändert.

Mit Erfahrung, Feingefühl und einem ausgezeichneten motorischen Geschick verbirgt er die kahlen Stellen vor ungebetenen Blicken. Der Patient verlässt seine Klinik mit einem neuen Selbstbewusstsein, frei von gesellschaftlichen Ängsten. Nicht umsonst ist die Haartransplantation Istanbul das beliebte und kostengünstige Pendant zur Haartransplantation Deutschland.

Welche Komplikationen können auftreten?

Insgesamt gelten die Transplantationstechniken ohne Rasur, sowohl die gängige FUE Transplantation als auch die moderne Unshaven-Methode, als risikoarme Behandlungen. Typische Symptome wie Rötungen und Schwellungen oder Juckreiz und Brennen können allerdings trotzdem auftreten. Klingen sie innerhalb von wenigen Tagen aber wieder selbstständig ab, besteht kein Grund zur Beunruhigung. Lediglich bei längerem Bestehen oder ständig wiederkehrenden Beschwerden, ist der behandelnde Arzt zu konsultieren.

Ein erhöhtes Risiko besteht bei Patienten, die zu Blutungen neigen und deren Haarstruktur als borstig und widerspenstig zu beschreiben ist. Eine weitere chirurgische Herausforderung ist eine überdurchschnittlich weiche oder harte Kopfhaut. Schlimmstenfalls können bei den beiden Extrembedingungen manche follikuläre Einheiten nicht vollständig entnommen werden, sodass dem Mediziner weniger Transplantate zur Verfügung stehen als geplant.

Welche Voraussetzungen müssen für die rasurlose Haartransplantation erfüllt sein?

Nicht für jeden Patienten ist die rasurlose Transplantationstechnik geeignet. Entscheidend ist die Menge an zu transplantierenden Grafts. Werden nicht mehr als 2.500 Implantate benötigt, empfehlen Spezialisten wie Dr. Cinik die Transplatation mit Teilrasur.

Bei maximal 1.000 Grafts bietet sich aber auch die innovative Unshaven-Methode an. Deswegen ist diese Methode optimal für Patienten, die unter Geheimratsecken leiden.

Was sagen unsere Patienten?

 

Ich habe eine FUE Haartransplantstion hier gemacht und bin nach fast einem Jahr absolut zufrieden mit dem Ergebnis. Alles ist sehr professionell abgelaufen und ich habe sogar schon von vielen Friseuren Komplimente für mein Ergebnis bekommen!

Niklas

Die Erfahrungen mit dieser Klinik waren sehr gut. Die ganze Reise war wirklich top organisiert! Es ist die ganze Zeit ein Übersetzer dabei und das Personal war zu jeder Zeit hilfsbereit. Die Operation verlief auch perfekt und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis!

Ben

Ich würde diese Klinik sehr empfehlen, wenn jemand eine Haartransplantation durchführen lassen möchte. Die gesamte Planung inklusive dem Hotel und Transfer verlief wirklich super! Das Personal ist auch sehr freundlich! Eine klare Empfehlung!

Tom

Chat with us